Round the Island Spring

Berlins traditionelle britische Yardstick Regatta immer am 1. Mai.

Update (28.04.):

Der Berliner Senat hat am gestrigen Tage eine Änderung der Berliner Infektionsschutzverordnung beschlossen, die mit dem 01.05. wirksam wird. Leider wissen wir derzeit nicht, welche Änderungen diese enthalten wird oder ob es uns in irgendeiner Form einschränken könnte.

Die Segelanweisung hat sich leider verspätet.

Update (27.04.):

Nach kurzzeitiger Irritation hinsichtlich der Auswirkungen des überarbeiteten Infektionsschutzgesetz des Bundes, sind wir nun wieder “auf Kurs” und glauben weiter an die rechtliche Machbarkeit unserer kleinen Yardstick Regatta.

Es gilt weiterhin: maximal 50 Teilnehmer (gemeint sind Personen, nicht Boote), sowie die Auflagen für die Besatzungen: Ein-Haushalt oder max. zwei Personen aus verschiedenen Haushalten, die einen Mindestabstand von 150 cm einhalten müssen. Basierend auf der Annahme, dass dieser nicht durchgängig einzuhalten ist, ordnen wir das Tragen einer medizinischen “FFP2” Maske (siehe § 9, Satz (4) der Berliner Infektionsschutzverordnung vom 13.04.2021) auf solchen Booten als Ersatzmaßnahme zur Verhinderung der Übertragung des SARS-CoV-2 Virus an.

Für den heutigen Tag bleibt uns gespanntes Warten auf die Anpassung der Berliner Infektionsschutzverordnung an “Bundes-Notbremse”, nach der ein generelles Verbot von Sportveranstaltungen möglich ist.

E-Mail: racing@dbyc.eu

Aktuell: Nachdem wir die Veranstaltung letztes Jahr aus bekannten Gründen leider absagen mussten, haben wir nach Rücksprache mit der Berliner Wasserschutzpolizei die Veranstaltung für 2021 ausgeschrieben!

Neben Einschränkungen für die Besatzungen (“Ein-Haushalt-Regel”) gilt es aus gleichem Grund eine maximale Teilnehmendenanzahl von 50. Die Zulassung der Meldung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs.

Boote werden angehalten, bei reduzierter Anzahl der Crew-Mitglieder Möglichkeiten der vereinfachten Bootsführung durch veränderte Segelführung (Ersatz der Genua durch eine Fock und oder Verzicht auf einen Spinnaker) und den damit verbundenen Möglichkeiten der Korrektur des  Yardstick-Faktors bei der Meldung oder bis spätesten 96 Stunden vor dem ersten Startsignal in Erwägung zu ziehen.

Ausschreibung, Meldung und anderes wie immer
bei raceoffice.org/RTIS (aktiv seit dem 07.04.2021)

Erinnerungen …

 

RTIS 2018: Die sensationellen Fotos von Sören Hese

RTIS 2015: Spektakuläre Fotos von Sören Hese mit neuer Kamera